Großkochberg

 

Der Wassergraben am Schloss

Wassergraben

Schloss Kochberg

Schloß

Eine Ansiedlung in Kochberg ist 1125 erwähnt und etwa 150 Jahre später erschien das gleichnamige Rittergeschlecht.

Als Stammsitz entstand eine Wasserburg in dem Dorf Kochberg (später Großkochberg), das mit Marktgerechtigkeit ausgestattet wurde. Die Herren von Kochberg waren Vasallen der Grafen von Orlamünde, der Schwarzburger, dann der Wettiner, letztlich der Reußen zu Kranichfeld. Mit der Übernahme durch die von Schönfeld 1577 begannen umfangreiche Umbauten am Schloss im Stil der Spätrenaissance. 1733 erwarb es der Kaiserlichen Hofrat F. C. Ludwig Freiherr von Stein. Danach war es der Landsitz des Oberstallmeisters Josias von Stein und seiner Frau Charlotte. Bis 1938 war die Anlage im Besitz der Familie von Stein.

Zeitzeugen unschätzbaren Wertes jener Epoche, in der Johann Wolfgang von Goethe und bedeutende Persönlichkeiten des klassischen Weimars oft zu Gast waren, sind im Museum des Schlosses aufbewahrt. Auch das Liebhabertheater, in dem regelmäßig Aufführungen stattfinden, ist einzigartig in Deutschland. Darüber hinaus tragen auch Reittouristik, eine Kegelbahn und das idyllisch gelegene Freibad oberhalb des Schlossparkes zu einem erlebnisreichen Aufenthalt bei.

Kirche

Die Kirche

Die Dorfkirche aus dem 12. Jahrhundert mit ihrem spätgotischen Flügelaltar von 1495 aus der Saalfelder Schule ist eine weitere Sehenswürdigkeit.

G. Brückner schrieb 1853: »Zur oberen Seite des Dorfes liegt auf erhabener Stelle das massive alterthümliche Schloß Kochberg mit einem Turm, einem tiefen, von Wasser gefüllten Wallgraben und einem großen, durch treffliche Anlagen verschönerten Schlossgarten ... Die Flur, in das Rittergut, 11 Anspann- und 26 Hintersassengüter getheilt, umfasst ca. 1 650 Ar... Es gibt 11 wohlhäbige Bauern, die übrigen Hintersiedler, kleine Bauern und Häusler ..«. Viele Fachwerkbauten prägen das Gesicht des »alten Kochberg hinter den Bergen«.

In dem nördlich vom Schloss liegenden, etwa 6 ha großen Landschaftspark findet der Wanderer zu jeder Jahreszeit ein ruhiges Plätzchen zum Verweilen.

Home