Rema Trabant-NC

           

Rema Trabant-NC                       

                                 

Das Kofferradio Trabant der Firma Rema GmbH, Fabrik für Rundfunktechnik und Mechanik in Stollberg/Sachsen war 1952/53 das erste in der ehemaligen DDR entwickelte und produzierte  Kofferradio mit 3 Wellenbereichen. Zeitgleich wurde vom SAG Elektro-Apparate-Werke (EAW) Treptow J.W. Stalin das Gerät Möve nur mit Mittelwelle hergestellt.

Das zur Leipziger Messe 1952 vorgestellte Gerät mit der Bezeichnung Trabant 19KBN hatte noch die D-Röhren der 190er Serie mit Serienheizung; erst 1956 kamen die Röhren der D90-Serie mit Parallelheizung mittels NC-Akku zum Einsatz. Ab diesem Zeitpunkt enthielt das Gerät auch ein Netzteil. 

Typische Erkennungsmerkmale des Trabant sind äußerlich: Vorder- und Rückseite gleiches Aussehen, Skala auf Vorder- und Rückseite, Halbschalen aus Bakelit (rotbraun bis schwarzbraun) mit Thermoplasteinsatz (Rippen), dazwischen ein Holzrahmen (ca. 7 cm breit) mit kunstlederartigem Bezug, Rahmenantenne für Lang- und Mittelwelle innen, Antennenbuchse für Kurzwelle und Zug-Druck-Schalter oben neben dem Ledergriff.

 

Firmen-Logo

1958 wurde der Trabant NC durch den Trabant KML abgelöst. Die Schaltung wurde beibehalten, aber das Gehäuse war komplett aus bespanntem Holz gefertigt; alles einschließlich Skala in einem Grünton.

   

Die technischen Daten des Rema Trabant-NC:

Hersteller Rema
Typ Trabant
Nummer NC
Herstellungsort Stollberg/Sachsen
Baujahr 1952 - 1956
Kaufpreis (Neupreis)  
Kreise 6 AM
Bauelemente  
  Röhren DK192, DF191, DAF191, DL192    ab 1957:   DK96, DF96, DAF96, DL94
  Transistoren  
  Schaltkreise  
Wellenbereiche KW, MW, LW
Lautsprecher pernament-dynamisch
Ausgangsleistung
Gehäuse Holzmittelteil mit zwei Bakelit-Schalen
Abmessungen BxHxT 325 x 250 x 130 mm
Gewicht  3,8 kg ohne Batterien
   
Stromversorgung Heizakku 1,2 V, Anodenbatterie 90 V
inkl. Netzteil  ja für 110 - 220 V Wechselstrom
   
Zustand funktionstüchtig

  

Ansichten des Rema Trabant-NC:

Vorderansicht, innen Hinteransicht, innen

  

Die Restauration des Gerätes:

Die Ausgangslage, verschimmelt, verätzt und verrostet

und von hinten

 

Ein neues Chassis mit den gereinigten Bauelementen

 

Ein neuer Rahmen wird gefertigt

 

Vordere Schale mit Rahmenantenne

 

Hintere Schale

  

Alles zusammengesetzt:

Ein schönes Gerät

 

Der Schaltplan:

Schaltplan

Radio-Sammlung