Telefunken Bajazzo U54

           

Telefunken Bajazzo U54
                       

                                 

Der Bajazzo von Telefunken war seit 1950 ein Erfolgsmodell.
Ab 1953 als Bajazzo U53 in einem moderneren Gehäuse, aber immer noch in Bakelit das erste deutsche Koffergerät mit UKW.
Im Tuner wird die ebenfalls von Telefunken hergestellte UKW-Mischtriode DC90 eingesetzt.
Mit den insgesamt 7 Röhren konnte eine gute Empfindlichkeit erzielt werden.
Die Stromversorgung aus dem Netz erfolgte noch nach dem Allstromprinzip, d.h. ohne Trafo.

Im Folgejahr wurde der nur leicht verbesserte Bajazzo U54 angeboten. Er hatte einen LW-Bereich und einen verbesserten Demodulator mit Abgleich auf maximale Rauschunterdrückung.
Mit diesem Gerät konnte der gute Ruf der „Bajazzo-Serie“ fortgesetzt werden.

Nachteilig ist der Batteriebetrieb neben der Anodenbatterie mit einer 12V-Heizbatterie, wer hat diese schon?!
Geschuldet war das damals der Reihenschaltung der Heizungen von 7 Röhren, was wiederum mit dem damals üblichen Allstrom-Netzteil zusammenhängt. Der Nachfolger Bajazzo U55 hatte dann schon einen Netztrafo und auch 1,5V-Heizbatterien neben einem NC-Akku.
 

Die technischen Daten des Telefunken Bajazzo U54:

Hersteller Telefunken
Typ Bajazzo U
Nummer  54
Herstellungsort Hannover
Baujahr 1954
Kaufpreis (Neupreis) 269 DM
Kreise 6 AM, 10 FM
Bauelemente  
  Röhren DC90, DK92, 3xDF91, DAF91, DL41
  Transistoren  
  Schaltkreise  
Wellenbereiche UKW, KW, MW, LW
Lautsprecher pernament-dynamisch
Ausgangsleistung  1 W 
Gehäuse Bakelit
Abmessungen BxHxT 330 x 235 x 143 mm
Gewicht  6 kg mit Batterien
   
Stromversorgung 110 V Anodenbatterie, 12 V Heizungsbatterie
inkl. Netzteil ja, 110-220 V Allstrom
   
Zustand funktionstüchtig

  

Ansichten des Telefunken Bajazzo U54:

Innen

Innen

 

Rückseite

Rückseite

  

Chassis

Chassis

Seitenansicht
Seitenansicht


     

Der Schaltplan:

Schaltplan

Radio-Sammlung